Geschichte

30.11.1947:  Die "Volkshochschule Dingolfing" wird gegründet

In Dingolfing gehen die Anfänge der Volkshochschularbeit auf das Jahr 1947 zurück. Auf Anregung von verschiedenen Seiten ergriff Landrat Lückenhaus damals die Initiative.

Am 30.11.1947 wurde die Volkshochschule Dingolfing im Rahmen einer großen Eröffnungsfeier schließlich aus der Taufe gehoben.

Sie war von Beginn an auch Mitglied im bayerischen Landesverband.

13.9.1951:  Die "Volkshochschule Dingolfing e.V." wird ins Vereinsregister eingetragen

Von 1947 bis 1951 stand die Volkshochschule Dingolfing unter kommissarischer Aufsicht des Landratsamtes. Das darf nicht verwundern: Die meisten Vereine wurden erst 1948 von der Kontrolle durch die Militärbehörden entbunden. Nicht aber der heikle Bereich der Volksbildung, der noch eine Zeitlang sozusagen unselbständig blieb.

Am 13.9.1951 wurde die Volkshochschule Dingolfing ins Vereinsregister eingetragen.

Dieser Verein existierte dann 40 Jahre, wobei er zwischenzeitlich von 1970 bis 1979 als Volksbildungswerk firmierte.

25.4.1991:  Die "Kommunale Volkshochschule Dingolfing e.V." wird gegründet

Die Kommunale Volkshochschule Dingolfing e.V. wurde am 25.4.1991 als Nachfolgeeinrichtung der bisherigen Volkshochschule gegründet.

Der Verein war das Resultat des Schulterschlusses der 10 Gemeinden des so genannten Altlandkreises Dingolfing: Dazu gehören die Stadt Dingolfing, die Märkte Frontenhausen und Reisbach sowie die Gemeinden Gottfrieding, Loiching, Mamming, Marklkofen, Mengkofen, Moosthenning und Niederviehbach.

Die 10 Mitgliedsgemeinden sind seit 1991 über zum Teil auch kombinierte Außenstellen in die Volkshochschularbeit eingebunden. Ehrenamtliche Außenstellenleiterinnen und -leiter fungieren seither als kompetente Ansprechpartner vor Ort.

Mit Wirkung vom 1.6.1991 wurde der Wechsel von der ehrenamtlichen zur hauptamtlichen Geschäftsführung vollzogen.

Geschäftsstelle und Unterrichtsräume befanden sich schon seit 1988 in Mehrzweckgebäude beim Stadion.

Die Kommunale Volkshochschule Dingolfing e.V. ist Mitglied im Bayerischen Volkshochschulverband (bvv).